Aktuelle Information zu Lieferungen in der Corona-Pandemie

Hier gehts weiter >

Wer individuelle Behälterlösungen sucht, der kommt zu uns!

Wir fertigen Ihren Wunschspeicher bis 25.000 Liter. Entdecken Sie die vielseitigen Möglichkeiten.

Anfrage Sonderbehälter »

Gute Gründe für die Heizungsmodernisierung

- Heizkosten senken
- weniger Reparaturkosten
- Wertsteigerung der Immobilie
- Schonung der Umwelt

Breites Sortiment an Warmwasserspeichern

Hier finden Sie den richtigen Speicher für Ihre Anforderungen.

Hier erfahren Sie mehr »

Close
Produktfilter

Produktfilter

  1. Filter entfernen

Energieeffizienzlabel für Wärmeerzeuger und Warmwasserbereiter

Beispiel für das Produktlabel eines Warmwasserspeichers.

Ab September 2015 wird die Kennzeichnung zur Pflicht - Energieeffizienzlabel, bekannt von zum Beispiel Kühlschränken, Waschmaschinen und anderen energie- und wasserverbrauchenden Haushaltsgeräten, werden im nächsten Jahr auch für den Bereich Wärmeerzeugung und -speicherung eingeführt.

Ab dem 26. September 2015 müssen alle Hersteller von Raumheizgeräten, Kombiheizgeräten, Verbundanlagen aus Raumheizgeräten, Temperaturreglern und Solareinrichtungen, Warmwasserbereitern, Warmwasserspeichern und Verbundanlagen aus Warmwasserbereitern und Solareinrichtungen ihre Produkte mit dem Energieeffizienzlabel und/oder einem Datenblatt ausliefern. Desweiteren müssen in allen Werbeprospekten die Effizienzklasse des jeweiligen Gerätes angegeben werden. Auch Fachhandwerker und Planer, die diese Produkte an ihre Kunden offerieren, sind verpflichtet, in ihren Angeboten und ihrer Werbung die Energieeffizienzklasse anzugeben.
Heizgeräte, die für die Nutzung gasförmiger oder flüssiger Brennstoffe, die überwiegend aus Biomasse gewonnen wurden sowie Heizgeräte mit festen Brennstoffen sind davon ausgenommen, werden aber wohl in den nächsten Jahren folgen.

ErP-Richtlinie für europaweit einheitliche Kennzeichnung
Entsprechende Richtlinien und Verordnungen der EU bilden die Grundlage der Kennzeichnungspflicht. Ziel der ErP-Richtlinie ist es, europaweit einheitlich, besonders effiziente Produkte hervorzuheben und dem Endverbraucher mehr Transparenz über den zu erwartenden Energieverbrauch zu geben.

Produktlabel für einzelne Wärmeerzeuger oder Warmwasserbereiter spiegeln jedoch nicht die Effizienz der gesamten Anlage, die aus mehreren berechnungsrelevanten Komponenten besteht, wieder. Deshalb werden diese Produktlabel durch Paket- bzw. Verbundlabel ergänzt, die die gesamte Anlage energetisch ausweisen. Die Huch-Produkte bilden somit immer nur einen Teil des Paket- oder Verbundlabels.

Das bedeutet für uns, ab dem 26. September 2015 Warmwasserspeicher bis 500 Liter mit einem Produktlabel zu versehen und für diese, sowie darüber hinaus, für alle Speicher bis einschließlich 2.000 Liter Speichervolumen die Daten Warmhalteverlust und Speichervolumen öffentlich zur Verfügung zu stellen.

Wir befinden uns bereits seit vielen Monaten in der Testing-Phase aller betroffenen Produkte, die wir unter der Marke „Huch“ vertreiben. Das Bereitstellen dieser Daten (Warmhalteverlust und Speichervolumen) erfolgt voraussichtlich Anfang März 2015. Bei Warmwasserspeichern, die wir an unsere OEM Kunden, also unter deren eigener Marke liefern, gilt der OEM als Hersteller und muss alle Pflichten (Labeln, Ermitteln und Bereitstellung der Daten usw.) erfüllen. Selbstverständlich unterstützen wir unsere OEM Kunden, soweit es geht, dabei.

 

Die Datenbereitstellung erfolgt:

Die Bereitstellung der kompletten Daten erfolgt bis zum Stichtag (26.09.2015)